Finca La Habana

Reiturlaub in Andalusien

Familie Stünkel

Karl-Heinz und Juana haben 2000 ihre Zelte in Deutschland abgebrochen, um nach Andalusien auszuwandern. Übrigens der Liebe zu den Pferden und der spanischen Reitweise wegen.

Karl-Heinz der ruhige, besonnene Pferdemensch, der seine Tier blind versteht und selbst ängstlichen Reitern die Sicherheit vermittelt, um gleich raus ins Gelände zu gehen.

Juana, die quirlige, die für jeden Spaß zu haben ist und die Gäste mit Ihren Kochkünsten verwöhnt und auch immer wieder neue Ideen hat, die Finca zu verschönern. Gemeinsam machen sie die Finca la Habana zu dem, was sie heute ist: Ein Ort zum Wohlfühlen, Bleiben und Wiederkommen.

Mehr

Coto Donana

Die Finca la Habana liegt genau am Naturparadies Coto Donana: Pinienwälder, Orangen- und Zitronenhaine, Erdbeerfelder, Eukalyptus-Bäume und vor allem endlose Sandwege, die zu herrlichen Gallopaden einladen.

Stundenlagen Ausritte, ohne einer Menschenseele zu begegnen und Autos findet man im Campo ohnehin keine. Hier kann man den Alltagsstress vergessen, die Natur genießen und den Pferden voll und ganz vertrauen. Normalerweise wird am späten Vormittag losgeritten und man ist ein paar Stunden unterwegs. Dank der braven Pferde und den bequemen Sätteln ist das aber selbst für Anfänger kein Problem.

Mehr

Finca La Habana


Mehr

Neue Arbeiten

Nicht gefunden

Keine Seite gefunden. Etwas anderes Suchen?

In die Galerie gehen